Severin – Nachruf

 
Severin ist nicht mehr bei uns. Er, der das Weltenbummeln so sehr liebte, ist am 2. März 2016 zu seiner letzten Reise aufgebrochen.
 
Sein Lieblingselement war das Wasser. Im GSZ war er als Schwimmer mit Leib und Seele dabei, jeden Montag und Freitag trainierte er intensiv, feilte unermüdlich an Technik und Stil. Weniger, um an Meisterschaften teilzunehmen, sondern für sich, seine Fitness und zum Vergnügen. Erst kürzlich haben wir in Filzbach gemeinsam trainiert.
 
Immer wieder vermochte er mit seinem warmen Lachen einen Smile in jedes Gesicht zu zaubern. Alle schätzten seine herzliche, hilfsbereite und aufrichtige Art, jede und jeder hatte ihn gern zum Freund und Kollegen und manche, mancher fand in Severin einen aufrichtigen Gesprächspartner und aufmerksamen Zuhörer.
 
Seine Leidenschaft galt nicht nur dem Wasser. Stets zog es ihn in die weite Welt hinaus, auf zahlreichen Reisen entdeckte er immer wieder neue Sehnsuchtsorte. Und wenn ihm der Sinn nach Musik stand, war Abba die Gruppe seiner Wahl.
 
Lange Jahre ist Severin Seite an Seite mit seinem Partner Nerico durchs Leben geschritten, Freundschaft und Liebe, Zusammenhalt und viel Schönes haben sie gemeinsam erlebt. Severin war immer da, als Partner und als Freund.
 
Nun ist an Severins Stelle eine traurige, dunkle Leere getreten, unfassbar und unergründlich. Und so war es seine Lieblingsfarbe Weiss, die wie ein tröstlicher Hauch über der Erde lag, als das ganze GSZ-Schwimmteam und viele weitere Freunde am 8. März 2016 um Viertel nach elf auf dem Friedhof Nordheim in Zürich von Severin Abschied nahmen. Der friedliche Ort und die ganze Stadt waren in prächtiges Weiss getaucht und alle, die vom GSZ dabei waren, sagten mit einer weissen Rose „adieu, Severin, wir vermissen dich!“
 
Dieser Verlust schmerzt uns alle sehr und ich wünsche seinem Partner Nerico ebenso wie dem Schwimmteam viel Kraft und Zuversicht in diesen schweren Tagen. Möge Severin in unser aller Erinnerung weiterleben.
 
In stiller Trauer
Cristian, Präsident

Zurück